Autoinhaltsversicherung

Mehr!

Die Autoinhaltsversicherung versichert alle Güter, die Sie in Ihrem Fahrzeug transportieren, um z. B. Kunden zu beliefern oder Reparaturaufträge durchzuführen. Damit sind Werkzeuge oder Ersatzteile ebenso versichert wie verkaufte Ware oder eingekaufte Rohstoffe.

Bei Schäden auf Grund von:

• Unfall des Transportmittels
• Feuerschaden an dem Kraftfahrzeug (Brand, Blitzschlag, Explosion)
• Raub
• Einbruch in das Kraftfahrzeug, Diebstahl und Unterschlagung des Kraftfahrzeuges
• höherer Gewalt

Versicherungssumme

Angenommen wird der gültige Listenpreis im Neuzustand bzw. den Herstellungskosten zuzüglich der Bezugskosten (z.B. für Verpackung, Fracht, Zölle und Montage).

Leistung

Im Schadenfall übernimmt die Versicherung die notwendigen Kosten zur Wiederherstellung. Darunter fallen Kosten für Ersatzteile einschließlich der Frachtkosten, Kosten für Reparaturlöhne einschließlich Zuschläge für Überstunden sowie Sonn- und Feiertagsarbeiten, De- und Montagekosten, sowie Kosten für das Aufräumen und Dekontaminieren der versicherten Sachen. Bei einer irreparabel zerstörten Sache erstattet Ihnen der Versicherer in üblichen Gebrauch den Wert des Gerätes, den es unmittelbar vor Schadeneintritt hatte (Zeitwert).

Sinnvolle Ergänzungen

• Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung oder
• Mehrkostenversicherung


Schadensbeispiele

Durch einen Riss im Zylinderkopf eines Dieselmotors dringt Kühlwasser in den Verbrennungsraum ein. Dadurch entstehen Schäden an Kolben und Pleuel.

Elektronikversicherung

Mehr!

Die Elektronikversicherung übernimmt die Schäden an Ihren stationär und mobil eingesetzten elektronischen Geräte und Anlagen.
Die Photovoltaikversicherung ist eine besondere Form der Elektronikversicherung.

Unvorhergesehene Schäden insbesondere durch:

• Bedienungsfehlern, Ungeschicklichkeit
• Diebstahl
• Vorsatz Dritter
• Wasser, Feuchtigkeit, Überschwemmung
• Überspannung, Kurzschluss
• Brand, Blitzschlag, Explosion

Versicherungssumme

In der Regel richtet sich die Versicherungssumme nach dem Anschaffungspreis der zu versichernden Geräte. Somit ist es immer am besten, wenn Sie dem Versicherer eine Rechnungskopie zur Verfügung stellen.

Konzepte

Üblicherweise unterteilen sich die Arten der Verträge in Einzelversicherungen (Geräte werden einzeln in einer Liste erfasst) und Pauschalversicherung (Geräte werden in Gruppen zusammengefasst.Diese Variante hat den Vorteil, dass “vergessene” Geräte innerhalb eines vereinbarten Prozentsatzes über eine Vorsorgeklausel mit eingeschlossen sind. Nachteilig kann sein, dass man sich in trügerischer Sicherheit wähnt und größere Anschaffungen, die eigentlich gemeldet werden müssen, nicht nachmeldet und somit unterversichert ist.

Leistung

Die Elektronikversicherung ist eine Neuwert-Versicherung. Ersetzt werden bei einem Teilschaden die schadenbedingten Wiederherstellungskosten, wie Ersatzteil- und Reparaturkosten (auch Arbeitszeit-, Fracht- und Fahrtkosten) und zwar ohne Abzüge. Bei einem Totalschaden zahlt Ihnen der Versicherer die Kosten für die Wiederbeschaffung.


Schadensbeispiele

Das Gerät wird entwendet, es gibt aber keine Einbruchsspuren. Da kein Einbruch/ Diebstahlschaden nachzuweisen ist, leistet die Inhaltsversicherung nicht. Die Elektronikversicherung, die einfachen Diebstahl versichert aber schon.

Flottenversicherung

Mehr!

Damit der Fuhrpark einsatzbereit bleibt und Schäden möglichst rasch und unkompliziert behoben werden können, genügt eine einzige, aber umfassende Kfz-Police, die als Rahmenvertrag sämtliche Fahrzeuge eines Unternehmens abdeckt: die Flottenversicherung

Flotten- bzw. Fuhrparkversicherungen werden für Betriebe und Selbstständige angeboten, die über eine bestimmte Mindestmenge von Kraftfahrzeugen verfügen. Da die Verwaltung einfacher für den Versicherer ist, sind die Prämien bei einer Flottenversicherung günstiger, als wenn das Unternehmen separate Verträge für jedes Fahrzeug abschließen würde.

Leistungen im Einzelnen

Die Leistungen der Flottenversicherung umfassen die Bestandteile Haftpflicht, Kasko und eventuell auch Insassenunfallschutz.

Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung

Bei dieser Versicherung handelt es sich um eine Pflichtversicherung: Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass der Halter eines Kraftfahrzeuges, das am öffentliche Verkehr teilnimmt, haftpflichtversichert ist.

Prämien und Konditionen

Die Vertragsgestaltung bei den in der Flottenversicherung abgesicherten Risiken kann sich von Versicherer zu Versicherer sehr unterscheiden. So stuft beispielsweise das eine Unternehmen den Versicherungsnehmer nach einem Unfall aus der günstigsten Schadenfreiheitsklasse um einige Rabattklassen zurück, während der andere ihn bei nur einem Schaden weiterhin in der gleichen Schadenfreiheitsklasse belässt.
Zudem bieten die Versicherer über den Standardschutz hinaus häufig noch zusätzliche Bausteine an; bei manchen sind solche Elemente bereits im Grundpreis enthalten.

Beispiele sind
• die „Mallorca-Police“, eine Absicherung von Mietfahrzeugen im Ausland,
• die Versicherung von Schäden durch Marderbisse in der Fahrzeugversicherung oder
• die Erweiterung der Teilkaskodeckung auf Schäden durch Kollision mit Säugetieren oder/und Vögeln.

Die Höhe der Versicherungsprämie für die Flottenversicherung hängt unter anderem von der Menge der Fahrzeuge, der Art der Nutzung, den Fahrzeugtypen, den schadenfreien Jahren und – besonders bei Personenwagen – vom Zulassungsbezirk ab. Aber auch die jährliche Fahrleistung und der Abstellort der Fahrzeuge können sich auswirken.

Gebäudeversicherung

Mehr!

Die Wohngebäudeversicherung versichert das betreffende Gebäude gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm/ Hagel, Elementarereignisse, Einbruch und Vandalismus. Dabei sind alle Risiken einzeln versicherbar.

Mietausfall/ Ertragsausfall-Versicherung

Sollten nach einem Schadensfall die Büros oder Wohnungen vorübergehend nicht nutzbar sein (z. B. nach einem Brand), dann würde die Versicherung den Mietausfall übernehmen. In den neuen Bedingungswerken ist dieser Einschluss in der Regel mitversichert. Ältere Verträge sollten geprüft werden.

Versicherungssumme

Zur Ermittlung der Versicherungssumme gibt es verschiedene Methode. Die Wertermittlungsmethoden nach Wert 1914, Wert 1972 oder nach den Wohneinheiten, werden je nach Versicherungsgesellschaft angewendet. Über einzelne Vor- und Nachteile sollten sich Versicherungsmakler und Eigentümer immer austauschen.

Beiträge

Versicherungsbeiträge sind grundsätzlich Jahresbeiträge zuzüglich der Versicherungssteuer für Wohngebäudeversicherungen. Wählt man eine unterjährige Zahlungsweise wird oft ein Zuschlag erhoben, der bis zu 8 % betragen kann. Werden mehrere Verträge abgeschlossen ist oft ein Bündelnachlass möglich.

Leistungen

Grundsätzlich sollte vor Abschluss oder Wechsel einer Wohngebäudeversicherung überlegt werden, welche Leistungen notwendig und für die eigene Situation sinnvoll sind. Es können Zusatzleistungen wie z. B. Ableitungsrohre auf dem Grundstück, Glasversicherung, Ab- und Zuleitungsrohre außerhalb des Grundstücks, Rauch- & Rußschäden, Mietausfall, Haustechnik und viele mehr mitversichert werden. Eine Überprüfung älterer Policen kann sich lohnen, weil in den letzten Jahren die Gesellschaften die Bedingungen ihrer Wohngebäudeversicherungen grundsätzlich verbessert haben. Diese Leistungserhöhungen erhalten die Kunden aber meistens nicht automatisch, sondern müssen beim Wohngebäudeversicherer beantragt werden.

Inhaltsversicherung

Mehr!

Die Inhaltsversicherung übernimmt alle Schäden, die sich innerhalb einer Betriebsstätte (Räume gewerblicher Nutzung) ereignen. Hier werden im üblichen Schäden durch folgende Risiken versichert: Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel, Elementar, Einbruch/Diebstahl, Vandalismus.

Es sollte immer geprüft werden, ob eine Betriebsinhaltsversicherung benötigt wird.
Unternehmen aus dem Bereich Gastronomie, Versandhandel (mit Lager), Verkauf von Waren usw. sollten grundsätzlich eine Betriebsinhaltsversicherung abschließen. Denn z. B. im Falle eines Brandes kann der Großteil des Firmenwertes zerstört werden und die Insolvenz die Folge sein.

Betriebsunterbrechung

Die Betriebsunterbrechungsversicherung deckt die finanziellen Schäden (Vermögensschäden) ab, die Ihnen entstehen, wenn Sie auf Grund eines Versicherungsschadens die Betriebseinrichtung nicht nutzen und dadurch auch keinen Umsatz erzielen können. Sie soll die laufenden Kosten und den anzunehmenden entgangenen Gewinn ausgleichen. Das gleiche gilt auch bei vermieteten Büros oder Wohnungen. Die Mieter werden für die nicht nutzbare Zeit keine Mieten bezahlen. Auch in diesem Fall kann eine Betriebsunterbrechungsversicherung abgeschlossen werden, die in der Regel über die Wohngebäudeversicherung abgedeckt werden kann.

Versicherungssumme

Die Versicherungssumme sollte immer sinnvoll sein. So müssen Sie nach einem Totalverlust, beispielsweise durch einen Brand, in der Lage sein, mittels der Versicherungssumme die zerstörte Einrichtung wieder neu zu beschaffen.

Beitrag

Der Beitrag richtet sich nach der Branche ihres Betriebes, nach Höhe der Versicherungssumme und nach dem Umfang der versicherten Risiken.


Schadensbeispiele

• In Ihrem Unternehmen wird eingebrochen und Waren entwendet
• Durch ein Feuer brennt ihr Betriebsgelände ab
• Aufgrund eines länger anhaltenden Regens steht der Keller zu ihren Büroräumen unter Wasser.
Das Inventar ist nicht mehr zu gebrauchen

Maschinen- / Maschinenbruch

Mehr!

Mit einer Maschinenversicherung, oft auch als Maschinenbruchversicherung bezeichnet, können einzelne Großmaschinen gegen umfangreiche Gefahren versichert werden.
Dabei ist eine Maschinenversicherung für stationäre Maschinen und fahrbare Maschinen möglich.

Versicherte Gefahren

Versichert sind Schäden durch menschliches Versagen wie Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit und Böswilligkeit, sowie Schäden durch betriebliche Ursachen wie Kurzschluss, Überstrom, Überspannung, Versagen von Mess-, Regel- und Sicherheitseinrichtungen, Über- oder Unterdruck, Öl- uns Schmiermittelmangel, Überlastung und Fremdkörper.
Weiterhin sind Produktfehler wie Konstruktionsmängel, Materialfehler und Ausführungsfehler, sowie Elementarereignisse wie Sturm, Frost und Eisgang versichert

Schadensersatz

Bei einem Schaden werden die notwendigen Kosten für die Wiederherstellung der Maschine ersetzt. Die Ersatzleistung ist dabei auf den Zeitwert begrenzt. Liegt ein Totalschaden vor, wird der Zeitwert abzüglich eines Rest- oder Schrottwertes ersetzt.

Versicherungssumme

Versicherungssumme in der Maschinenversicherung ist der Neuwert der Maschine. Dies ist der Listenpreis im Jahr der Anschaffung.

Ertragsausfall

Neben der Maschinenversicherung, die Ersatz bei Verlust und Beschädigung leistet, kann für die Dauer des Maschinenausfalles eine Ertragsausfallversicherung abgeschlossen werden. Hiermit werden die während des Produktionsausfalles weiter laufenden Kosten und der entgangene Gewinn abgesichert.


Schadensbeispiele

Durch einen Riss im Zylinderkopf eines Dieselmotors dringt Kühlwasser in den Verbrennungsraum ein. Dadurch entstehen Schäden an Kolben und Pleuel.

Photovoltaikversicherung

Mehr!

Für den Gesetzgeber stellt die Einspeisung in das öffentliche Stromnetz eine unternehmerische Tätigkeit dar. Ihre Solarstromanlage ist daher nicht mehr automatisch über Ihre Privat- oder Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung versichert.

Als Betreiber haften Sie für Schäden, die von Ihrer Anlage auf Dritte ausgehen.
Darüber können Sie ihre Photovoltaikanlage auch noch gegen andere Risiken absichern.

Betreiberhaftpflicht inkl. Mietsachschäden

Haftet bei Schadenersatzansprüchen Dritter die von ihrer PV-Anlagen ausgehen. Mietschäden sollten mitversichert sein, wenn das Dach, auf dem sich die Anlage befindet gepachtet ist.

Elektronikversicherung

Versichert die Komponenten Ihrer PV-Anlage, wie Module, Wechselrichter,
Verkabelungen, Montagegestell, Befestigungselemente, Fernüberwachung, Trafo, Zaun u.a.

Ertragsausfallversicherung

Erstattet Ihnen für die Zeit der Funktionsunfähigkeit ihrer Anlage eine Entschädigung.

Restschuldentschädigung

Versichert die Restschuld gegenüber ihrer finanzierenden Bank.
(In den meisten Fällen zahlen Sie solch eine Restschuldversicherung schon innerhalb ihrer Finanzierung. Bitte prüfen Sie das unbedingt vor Abschluss einer solchen Versicherung.

Minderertragsversicherung

Sie sichert 90% der Einspeiseerlöse gemäß Ertragsgutachten/-prognose ab und kann sich damit positiv auf die Finanzierung Ihrer Anlage auswirken.

Montageversicherung

Versichert ihre Anlage während der Montagezeit bis zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme, auch gegen Diebstahl. Lassen Sie die Montage über eine Installationsfirma durchführen, kümmert sich Dieser in der Regel um solch eine Versicherung. Fragen Sie doch einfach mal nach.

Firmenrechtsschutz

Mehr!

Im Schadensfall übernimmt eine Rechtsschutzversicherung für Sie die anfallenden Prozesskosten, Gebühren für Sachverständige und Gutachter, sowie die Kosten eines Rechtsanwalts.

Kompakt-Rechtsschutz

Für Sie als Unternehmer und für Ihr Privatleben: das Paket mit Privat-, Berufs-, Verkehrs- und Immobilien-Rechtsschutz sowie Forderungsmanagement, Vertragsprüfung und Web-Site-Check.

Spezial-Straf-Rechtsschutz, Ergänzung

Die optimale Ergänzung und gültig für alle Mitarbeiter: mit Übernahme der Kosten für Verfahren, Honorarforderungen, Übernahme der Verteidigungskosten

Produktsicherheits-Rechtsschutz

Für Hersteller, Händler sowie Importeure: die weitreichende Absicherung gegen Kosten und zur Geltendmachung von Schadenersatz- bzw. Entschädigungsansprüchen

Verkehrs-Rechtsschutz

Für Geschäftswagen und Mitarbeiter auf beruflichen Fahrten zu Kunden, bei Gerichtsverfahren, Reparaturmängeln u.a.

Fahrer-Rechtsschutz

Für Mitarbeiter bei allen beruflichen Fahrten: bei Unfällen oder Bußgeldbescheid

Berufs-Rechtsschutz

Bei Streitigkeiten mit Mitarbeitern, der Berufsgenossenschaft oder bei Schadenersatzansprüchen


Schadensbeispiele

• Verdacht der Steuerhinterziehung
• Vorwurf der Diskrimierung seitens eines Mitarbeiters
• Vorwurf eines Behandlungsfehlers